KünstlerInnen  Galerien  Museen  Medien  Presse  Links
Kontakt  Sitemap  Home
Home



Silvia Maria Grossmann
Richtergasse 4/12
1070 Wien
Telefon/Fax +43-1-52 62 376
Mobil +43-664-54 232 57
E-mail
www.silvia-grossmann.at
KünstlerInnenSilvia Maria Grossmann







Silvia Maria Grossmann

Silvia Maria Grossmann - Fragile Architektur-Skulptur
Fasziniert von der Stadt in ihren vielfältigen Erscheinungsformen lässt sich Silvia M. Grossmann von Gebäuden und Höfen für ihre Arbeit inspirieren und schafft Objekte, die aus einer Synthese von Bild, Abbildcollagen und Skulptur entstehen.
Unter Verwendung von Fotografie, Papier und Draht als Bau- und Konstruktions-elementen erzeugt die Künstlerin Gebilde, die dem Charakter der Fassade, in welcher viele städtische Erscheinungsformen einem gegenübertreten, nahe kommen.
Feste Baumassen implizieren für die Objektkünstlerin Lebensraum und Befinden, die sich ihr auch als Schutzschilder ihres Innen- und Dahinterlebens präsentieren. In der Auseinandersetzung mit ihren Erscheinungsformen entstehen Arbeiten, die ein Spiel mit der Perspektive und der räumlichen Wahrnehmung betreiben. So vermögen die Objekte die gewohnte Optik in Frage zu stellen, den Blick des Betrachters zu irritieren und scheinbar unverrückbare Fassaden in bewegliche Leichtigkeit zu transformieren.
Die Objekte entwickeln ihre Eigenständigkeit, indem sie entgegen den realistischen Fassaden über deren Formfunktion hinausgehen und so eine Brücke zu freien Assoziationen ermöglichen. Jetzt erweist sich das Leichte, das Verbinden von Abbild und Form als Möglichkeit, über das Ehemalige hinaus Blicke entstehen zu lassen, die vorher verdeckt waren.
Das Zusammenspiel von Fassadenabbildern, genuin eigenen Strukturen, eigenwilliger Formgebung und Titeln, wie beispielsweise "Tänzer", "Commedia" oder "Fenster zum Hof" birgt einen besonderen Reiz und transportiert eine komplexe Botschaft.

Silvia Maria Grossmann - "Chinese Window"
Fotografien und Objekte
Ein starker optischer Rhythmus ist den Arbeiten der Schweizer Künstlerin Silvia Maria Grossmann zu eigen, die seit vielen Jahren in Wien lebt, wo sie neben ihrer bildhauerischen Tätigkeit die Galerie Atrium ed Arte betreibt. Die Beschäftigung mit alter und neuer Architektur während eines Arbeitsstipendiums in China führte zu Fotografien, die zum Ausgangspunkt ihrer transparenten, fein konstruierten Objekte wurden. Traditionelle chinesische Fenster sind durch variationsreiche Muster, die jedoch immer auf dem Quadrat beruhen, durchbrochen. Die dahinterliegende, schemenhafte Aussicht wird nur teilweise verdeckt und es entsteht ein geheimnisvolles Zusammenspiel zwischen dem ersten Eindruck und der näheren Betrachtung. Dem gegenüber stehen reflektierende Glasfenster moderner Bauten, die bei manchen Bildern durch verhüllende Gerüstnetze eine spezielle Textur erhalten. Bei der Wahrnehmung sowohl der traditionellen wie auch der modernen Fassaden spielt der Wechsel von horizontalen und vertikalen Elementen eine besondere Rolle. Mehrschichtigkeiten, Spiegelungen und die Faszination von Strukturen und Rhythmen kennzeichnen die Arbeiten von Silvia Grossmann. Als Bildhauerin, die sich des Mediums der Fotografie zum Zweck der Nachforschung bedient, interessiert sie sich auch für die Konstruktion der Gebäude: wie sie gebaut sind und was sie zur Bauplastik macht. Ihre fragilen Architektur-Skulpturen spielen mit der Perspektive und hinterfragen Sehgewohnheiten. Fassaden lassen als äußere Hüllen ihre tradierten Funktionen hinter sich und ermöglichen ein Eintauchen in räumlichoptische Strukturen.
Dr. Theresia Hauenfels, Kulturhistorikerin, Wien


Biografie
1957 geboren in Zürich, CH
1977 - 81 Universität Zürich: Studium Sekundarlehrerin Phil. I
1981 - 83 Berufstätigkeit als Lehrerin
1983 - 85 Schule für Gestaltung Zürich
1985 - 90 Bildhauereistudium bei Prof. F. X. Ölzant, Akademie d. bild. Künste Wien
1996 Eröffnung der Galerie "Atrium ed Arte" in Wien, A

Künstlerischer Werdegang
1989/90 Stipendium des Bundesamtes für Wissenschaft und Forschung, A
1990 Diplom mit Auszeichnung, Meisterschulpreis der Akademie
2005/06 Arbeitsstipendium New York
2007 Zweimonatiges Atelierstipendium in Ningbo, China
Lebt und arbeitet seit 1985 in Wien.

Einzelausstellungen
2007 "Chinese Window", Galerie Pendel, Waidhofen/Ybbs, A | Galerie Navratil, Prag, CZ
• 2006 "Inselstücke", Nerezine, HR
• 2005 Espace PR 36, mit F & D Cartier, Neuchâtel, CH
• 2004 Österreichisches Kulturforum Tokyo, Japan | Galerie Lilian Andrée, Riehen bei Basel, CH, mit Claudine Leroy | Barockschloss Mistelbach mit Kurt Straznicky
• 2003 Galerie Iseyoshi, Ginza Tokyo, Japan
• 2002 "Beyond" mit Ona B., Galerie im Europahaus, Pilsen, Tschechien
• 2001 Amerlinghaus, Wien, A | "Silvia Grossmann und Vincent Mahrer", WUK, Wien
• 2000 Ecole des Beaux-Arts, Besançon, F (Katalog)
• 1999 "Fragile Architekturskulptur" in der Galerie "Litera", Prag, CZ | "Cityscapes" mit G. Gotz und V. Mahrer im "Runde Taarn", Kopenhagen, DK
• 1998 Galerie "Spiess" mit Martina Aigner, Zürich, CH
• 1996 Galerie 4 U, Bruck an der Mur, A
• 1993 Galerie "PulsArt" mit Vincent Mahrer, Winterthur, CH

Ausstellungsbeteiligungen und Symposien (Auswahl)
• 2007 "Zeitsprung", Galerie 42, Allentsteig, NÖ, A | "sechs hoch 3", Galerie Schafschetzy, Graz, A | Lichtfeld 7, Basel, CH
• 2006 Lichtfeld 6, Basel, CH
• 2005 "Räume und Figuren", Galerie " Oxyd" mit René Fehr-Biscioni, Annatina Graf, Thomas Rutherford und Kurt Straznicky, Winterthur, CH | "Soca / Isonzo", Galerie Sikoronja, Rosegg, A
• 2003 Galerie Eginu, Gifu, Japan | Galerie Sikoronja, Rosegg, A
• 2002 "Skulptur 02", Fürstenfeld, A | "Open 2002", Vertreterin für Österreich, Lido Venedig, I (Katalog)
• 2001 "Schweizer Art II", Zürich Kosmos, Wien (Katalog)
• 2001 - 05 Licht Feld 1 - 5, Basel CH (Kataloge)
• 1998 "Raum!" im Künstlerhaus, Wien, A (Katalog) | "photo hoch 3" in der Galerie "Station 3", Wien, A
• 1996 Galerie Station 3, Wien, A | "Raum plus" im Kornhaus Bern, CH (Katalog) | "Täuschungen" in der ehemaligen Kunsthalle Zürich, CH (Katalog)
• 1994 Teilnahme an der Wanderausstellung "Papierkunst Schweiz":Bern, CH - Baltische Staaten: Vilnius - Tallin - Riga - Moskau, Russland (Katalog)
• 1989 Viererausstellung Akademie - Galerie in Horn, NÖ, A (Katalog)
• 1988 Teilnahme am 1. Bildhauersymposium in Zwettl, NÖ | Ankauf der entstandenen Skulptur durch die Stadt Zwettl



Zum Seitenanfang
Hilfe
Service
Impressum